23) „Allgemeiner Tenor“ in Rom

Nachtrag vom 14. August 2010

„Allgemeiner Tenor“ in Rom nach 1945

Der katholische Publizist, Historiker und Dramaturg Friedrich Heer (1916-1983 in Wien) bezeugt den „allgemeinen Tenor“, den er – als er nach 1945 erstmals wieder in Rom war – hier vorfand:

«Die von Rolf Hochhuth behandelten Probleme … wurden mir selbst erstmalig nach 1945 in Rom, von katholischen Priestern, in einer Optik dargestellt, die nahe an die des deutschen Autors herankommt. Der allgemeine Tenor … war: „Unter Pius XI. wäre das nicht möglich gewesen.“»

aus einem „Spiegel“-Artikel vom April 1963 zur Erstaufführung bzw. zur Herausgabe Rolf Hochhuths „Der Stellvertreter“.

Direktere und „unverdächtigere“ Zeitzeugen als katholische Priester in Rom nach 1945 darf man sich wohl kaum wünschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: